Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Heizstrahler – wohlige Wärme in wenigen Minuten

Heizstrahler Bei klirrender und ungemütlicher Kälte ist eine zusätzliche Wärmequelle von unschätzbarem Wert. Heizstrahler können ortsunabhängig zum Einsatz kommen und sorgen in kürzester Zeit für angenehme Temperaturen. Je nach Modell und Schutzart eignen sich die Geräte für den Innen- und den Außengebrauch. Heizstrahler für Markisen können zum Beispiel mit der Hilfe eines Adapters direkt an diese angebracht oder per Ständer aufgestellt werden. Heizstrahler stehen im Allgemeinen in unterschiedlichen Ausführungen und Leistungsstärken zur Verfügung, sind mit diversen Funktionen- und Sicherheitsmerkmalen ausgestattet und werden entweder mit Strom oder mit Gas betrieben.

Heizstrahler Test 2020

Was sind Heizstrahler und wie funktionieren Sie?

Heizstrahler Heizstrahler sind Gebrauchsgegenstände, die Wärme erzeugen und an ihre Umgebung abstrahlen. Sie arbeiten entweder mit der Hilfe von Gas als Energiequelle oder elektrisch. Bei elektrischen Heizstrahlern wird die Wärme zumeist mittels Infrarotstrahlung generiert. Diese trifft nicht auf die Luft, wie es beim Wärmeausstoß eines klassischen Gas-Heizstrahlers ohne Infrarot-Technologie der Fall ist, sondern auf feste Gegenstände in der Umgebung. Diese strahlen die Wärme wiederum ab, sodass die Temperatur im näheren Bereich um sie herum ansteigt.

» Mehr Informationen

Wo können Heizstrahler zum Einsatz kommen?

Wärmestrahler sind flexibel einsetzbar. Ihre Mobilität ist ihr größter Vorteil im Vergleich zu einem fest installierten Wärmesystem. Am häufigsten kommen Sie als:

» Mehr Informationen
  • Heizstrahler unter Markise
  • Heizstrahler für Balkon
  • Heizstrahler für Terrasse
  • Heizstrahler im Garten
  • Heizstrahler in Veranstaltungsräumen

zur Verwendung.

Achtung! Wenn Sie zur Miete in einem Mehrfamilien-Objekt wohnen, sollten Sie zunächst mit der Hausverwaltung oder Ihrem Vermieter abklären, ob ein Heizstrahler auf dem Balkon erlaubt ist.

Welche Heizstrahler-Typen gibt es und worin unterscheiden sie sich?

Wenn Sie einen Heizstrahler kaufen möchten, werden Sie vor die Wahl gestellt. Die folgende Tabelle verschafft Ihnen einen Überblick über die zwei wichtigsten Unterscheidungsmerkmale:

» Mehr Informationen
Unterscheidungs-merkmal  Heizstrahler-Typ und Einsatzbeispiele Hinweise
Heizart
  • Gas-Heizstrahler
  • Wärmestrahler für den Außenbereich gastronomischer Einrichtungen oder im privaten Bereich (zum Beispiel im Garten)
  • werden in der Regel mit Propangas betrieben (seltener mit Erdgas)
  • sind ausschließlich für den Gebrauch im Freien erlaubt
  • sehr leistungsstark
  • Wärme entsteht durch die Flamme, die von einem Brenner erzeugt wird
  • Flamme und damit Wärme können im Normalfall reguliert werden
  • Schutzgitter oder -glas sorgt für Sicherheit
  • auch unter den Begriffen Heizpilz oder Heizpyramide bekannt
  • Elektro-Heizstrahler
  • Heizstrahler unter Markise
  • Balkon-Heizstrahler
  • Terrassenheizstrahler
  •  funktionieren in den meisten Fällen auf der Basis der Infrarottechnik
  • benötigen eine Stromquelle (Steckdose oder Verlängerungskabel) in unmittelbarer Umgebung
  • schnelles Aufheizen der Umgebung
  • sind energieeffizient
  • Infrarotheizröhre befindet sich in einem Gehäuse aus hitzebeständigen Materialien (zum Beispiel Edelstahl)
Bauart
  • Standstrahler
  • Heizpilz für Gärten, Terrassen oder im Gastronomie- beziehungsweise Event-Bereich
  • eignet sich vor allem für die Aufstellung im Freien (ohne Überdachung)
  • besteht aus einem Fuß, einem Brennelement als Kopf und einem Hitzereflektor, in Form eines kleinen Daches
  • Deckenstrahler
  • Balkon-Heizstrahler (für großen Balkon)
  • Terrassenheizstrahler
  • Heizstrahler im Bad
  • werden wir eine Lampe an die Decke gehängt
  • fallen in die Kategorie der Elektro-Heizstrahler
  • Paneelstrahler
  • Heizstrahler über der Wickelkommode
  • Heizstrahler im Bad
  • Heizstrahler für kleinen Balkon
  • werden entweder an die Wand montiert oder, in Form eines Paneel-Standstrahlers, auf einen festen Untergrund gestellt
  • einige der Heizstrahler-Testsieger aus diesem Segment lassen sich neigen beziehungsweise ausrichten, sodass der gewünschte Bereich punktgenau erwärmt wird
  • fallen in die Kategorie der Elektro-Heizstrahler

Übrigens: Der Markt hält auch sogenannte Heizkanonen bereit, die mit Diesel betrieben werden. Als Heizstrahler auf dem Balkon oder der Terrasse sind diese allerdings nicht geeignet.

Worauf ist beim Kauf eines Heizstrahlers zu achten?

Auf der Suche nach einem Markisen-Heizstrahler-Test beziehungsweise einem Heizstrahler-Test im Allgemeinen, werden Sie auf immer wiederkehrende Aspekte stoßen, deren Berücksichtigung unerlässlich ist, wenn Sie einen Heizstrahler kaufen möchten. Zu diesen gehören, abgesehen von der Heiz- und der Bauart, insbesondere folgende:

» Mehr Informationen
  • Heizleistung: Fast jeder Heizstrahler-Test im Internet belegt: Die Leistung eines Heizstrahlers sollte stets so ausgewählt werden, dass sie mit der zu beheizenden Raumgröße kompatibel ist. Für die Erwärmung von zehn Quadratmetern oder mehr ist ein Gerät mit mindestens 2.000 Watt zu empfehlen.
  • Montage: Bei der Montage unterscheidet man zwischen: Deckenmontage, Wandmontage oder freistehendes Aufstellen. Die ersten beiden Optionen sind typisch für Exemplare auf dem Balkon und in der Wohnung. Stand-Heizstrahler sind zum Beispiel Heizstrahler für Terrasse oder den Garten.
  • Sicherheit: Insbesondere die Gas-Heizstrahler kommen ohne ein gewisses Sicherheitsrestrisiko nicht aus. Aber auch die elektrischen Heizstrahler für Balkon und Terrasse sind nicht vollkommen gefahrlos einsetzbar. Aus diesem Grund sind viele Heizstrahler-Testsieger mit diversen Sicherheitsfeatures ausgestattet.

Das sind zum Beispiel:

  • Abschaltautomatik
  • Umkippschutz
  • Schutz vor Spritzwasser
  • Abdeckung/Schutzgitter (Berührungsschutz)

Achtung! Montieren Sie den Heizstrahler immer so, dass er zum einen sicher hängt oder steht und zum anderen keine Verletzungsgefahr für Dritte birgt. Des Weiteren sollte er genau dort Wärme spenden, wo diese benötigt wird.

Zusatzfunktionen

Zusätzliche Funktionen erhöhen vor allem den Bedienkomfort eines Heizstrahlers. Bei ihnen kann es sich beispielsweise um folgende Extras handeln:

  • Einstellung verschiedener Heizstufen
  • Timerfunktion
  • Fernbedienung
  • mit Licht

Welche sind die führenden Heizstrahler-Marken?

Markisen-Heizstrahler-Tests beziehungsweise Testberichte im Internet heben insbesondere Geräte dieser Marken positiv hervor:

» Mehr Informationen
  • Einhell
  • Rowi
  • Vasner
  • Brandson
  • Blumfeldt
  • Sichler

Spezielle Heizstrahler für Markisen stellen zudem Trotec, Warema und Reflexa her.

Tipp: Vergleichen Sie mehrere Angebote und recherchieren Sie nach seriösen Erfahrungen im Internet oder Bekannten-/Verwandtenkreis. Auf diese Art und Weise finden Sie den für Sie persönlich besten Heizstrahler.

Wo kann man Heizstrahler kaufen?

Heizstrahler für Markisen oder die meisten empfehlenswerten Geräte aus diversen Markisen-Heizstrahler-Tests können Sie zum einen im Bau- oder Einrichtungsfachgeschäft kaufen oder zum anderen bequem im Internet bestellen. Letztere Option ist in einem einschlägigen Heizstrahler-Shop oder bei anderen Großhandelsanbietern möglich. Im Vergleich zum Besuch eines Geschäfts geht der Online-Kauf schnell von der Hand und Sie müssen nicht das Haus verlassen.

» Mehr Informationen

Im Heizstrahler-Sale gibt es häufig das eine oder andere Modell, das sich erfreulich günstig kaufen lässt. Führen Sie vor dem Kauf einen ausgiebigen Preisvergleich durch, bei welchem Sie die Ausstattung des Geräts, den Preis sowie den Versand in Relation zueinander setzen.

Die Vor- und Nachteile von Heizstrahlern zusammengefasst

  • spenden punktgenaue und schnelle Wärme
  • sind mobil einsetzbar
  • stehen in vielen verschiedenen Ausführungen zur Verfügung
  • sind je nach Modell für innen und außen geeignet
  • Gas-Heizstrahler sind sehr leistungsstark
  • Infrarot-Heizstrahler haben geringen Wärmeverlust
  • Elektro-Heizstrahler benötigen Stromquelle in der Nähe
  • Gas-Heizstrahler können nicht ohne Gas in Betrieb genommen werden und sind nur im Freien erlaubt

Fazit

Wer auch im Herbst und Winter nicht auf gesellige Abend auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten verzichten möchte, dem ist ein Heizstrahler zu empfehlen. Abhängig von der zu beheizenden Fläche sowie deren grundsätzliche Gegebenheiten können die praktischen Wärmespender in unterschiedlichen Leistungsstärken, Bau- und Betriebsarten ausgewählt werden. Elektro-Heizstrahler mit Infrarottechnologie sorgen auch innerhalb der eigenen vier Wände für angenehme Temperaturen – und zwar genau dort, wo man diese am meisten benötigt.

» Mehr Informationen

Weitere spannende Inhalte:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Heizstrahler – wohlige Wärme in wenigen Minuten
Loading...

Einen Kommentar schreiben