Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Sonnenschirme – zuverlässige Schattenspender in vielen Varianten

Sonnenschirme Der Sonnenschirm hat sich nicht ohne Grund einen festen Platz in Gärten, auf Balkonen oder auf Terrassen gesichert. Sein großer Vorteil gegenüber fest installierten Sonnenschützen ist, dass er genau dort aufgestellt werden kann, wo Schatten benötigt wird. Für den eigenen Sonnenschirm-Test lässt es sich aus diversen Varianten und Größen auswählen. Unterschiede gibt es zudem in Bezug auf das Material und die Form. Wir setzen uns in diesem Ratgeber mit Kriterien auseinander, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie einen Sonnenschirm kaufen möchten. Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit den verschiedenen Sonnenschirm-Typen samt deren charakteristischen Eigenschaften.

Sonnenschirm Test 2020

Was sind Sonnenschirme und wo lassen Sie sich aufstellen?

Sonnenschirme Ein Sonnenschirm fungiert als Hitze- beziehungsweise UV-Schutz. Im Gegensatz zu den Handsonnenschirmen, die wie ein Regenschirm benutzt werden, sind Garten-Sonnenschirme größer und spenden damit deutlich mehr Schatten. Ihr Fuß wird entweder direkt in den Boden, in eine Bodenhülse oder in eine Balkonhalterung an der Wand oder am Balkongeländer gesteckt. Alternativ kann man zu einem Sonnenschirm mit Ständer greifen, der noch einfacher und flexibler in der Anwendung ist.

» Mehr Informationen

Sonnenschirme kommen beispielsweise als Sonnenschutz:

  • auf dem Balkon
  • auf der Terrasse
  • im Garten
  • in gastronomischen Einrichtungen
  • für Pflanzen
  • am Strand
  • über einem Stuhl oder Liegestuhl
  • am Kinderwagen (in klein)

zum Einsatz.

Welche Sonnenschirm-Typen gibt es und was kennzeichnet sie?

Wenn man den einen oder anderen Sonnenschirm-Test im Internet anschaut, stößt man auf verschiedene Arten der praktischen Schattenspender. Die folgende Tabelle verschafft Ihnen einen Überblick über vier am häufigsten verwendeten Typen und deren charakteristische Merkmale:

» Mehr Informationen
Sonnenschirm-Typ  Beschreibung
Mittelmastschirm

 

Er gilt als Klassiker unter den Sonnenschirmen. Sein Name leitet sich von seinem Aufbau ab, denn er setzt sich aus einem Schirm und einem Standfuß zusammen, der aus der Mitte des Schirms bis auf den Boden herunterreicht.

Vorteilhaft bei einem Mittelmastschirm ist, dass er sich in aller Regel neigen lässt. So lässt sich der Schirm unkompliziert dem Sonnenstand gemäß ausrichten. Der mittige Fuß verhindert allerdings, dass man den Schirm flexibel platzieren kann.

Sonnenschirm Ampelschirm Im Gegensatz zu den Mittelmastschirmen befindet sich der Standfuß nicht in der Mitte des Schirms, sondern an der Seite. Es gibt also keinen störenden mittigen Mast, sodass man deutlich mehr Bewegungsfreiheit unter dem Schirm hat. Neigen lässt sich dieser jedoch nicht. Man nennt diese Art Sonnenschirm auch Seiten- oder Freiarmschirm.
Marktschirm & Gastronomieschirm Markt- und Gastronomieschirme sind, wie der Name schon vermuten lässt, weniger für den häuslichen, sondern vielmehr für den gewerblichen Gebrauch bestimmt. Sie haben im Normalfall einen erkennbar größeren Schirm (zum Beispiel Sonnenschirm 3m oder mehr). Dieser kann sogar als Werbefläche zum Einsatz kommen.
Sonnenschirm Balkon Ein Sonnenschirm Balkon ist eine empfehlenswerte Alternative zu einer Markise oder einem anderen fest installierten Sonnenschutz. Anders als ein Sonnenschirm groß sind die Modelle für gewöhnlich mit einem geringeren Durchmesser ausgestattet, sodass sie auch auf kleine Balkone passen.

Welche Unterscheidungskriterien spielen darüber hinaus eine wichtige Rolle?

Abgesehen von der Art des Sonnenschirms gibt es weitere Unterscheidungsmerkmale zwischen den einzelnen Modellen. Sie betreffen vor allem folgende Aspekte:

» Mehr Informationen
  • Größe: Die Größe des Sonnenschirms sollte stets mit den individuellen Anforderungen kompatibel sein. Es gibt sowohl kleine Modelle für den Balkon, die einen Durchmesser von nicht mehr als 1,50 Meter aufweisen als auch den Sonnenschirm groß mit einer Spannweite von mindestens drei Metern. Exemplare für den gastronomischen Bereich können sogar mit einem Durchmesser von bis zu zehn Metern ausgestattet sein.
  • Form: Bei der Form unterscheidet man hauptsächlich zwischen zwei Varianten: rund und eckig. Den Sonnenschirm rechteckig findet man oft in Gestalt eines Ampelschirms wieder. Abgesehen von der rechteckigen Form stehen die Schirme auch quadratisch, fünf- oder sechseckig zur Verfügung.
  • Material: Die Bespannung des Sonnenschirms besteht bei den meisten Modellen, die aus vielen Sonnenschirm-Tests als Sonnenschirm-Testsieger hervorgehen, aus Polyester. Das Material ist robust, reißfest und bei entsprechender Imprägnierung sogar wasserdicht. Zur Verwendung kommt zudem Acryl. Der Stoff punktet insbesondere mit seiner Farb- und Lichtbeständigkeit. Das Gestell beziehungsweise der Fuß und alle anderen Komponenten, abgesehen von der Bespannung, sollten aus rostfreien und widerstandsfähigen Materialien, wie etwa Aluminium oder beschichtetem Edelstahl beziehungsweise Stahl, bestehen. Dasselbe gilt selbstverständlich auch für einen Sonnenschirm mit Ständer.
  • Mechanik: Der Punkt Mechanik bezieht sich in erster Linie auf die Art und Weise, wie der Sonnenschirm aufgespannt und wieder zusammengefaltet wird. Modelle, die Sie häufig günstig kaufen können, verfügen über den sogenannten Push- also Schiebemechanismus. Höherpreisige Exemplare lassen sich hingegen oftmals mit einer Kurbel bedienen. Hierbei ist weniger Muskelkraft von Nöten, sodass sich Sonnenschirme mit dieser Mechanik besonders gut für Senioren eignen.
  • Farbe: Die Farbe ist zunächst einmal auf der Basis der eigenen Wünsche auszuwählen. Die Palette, die von den Herstellern angeboten wird, ist fast grenzenlos groß. Zu beachten ist in diesem Zusammenhang jedoch, dass dunkle Farbtöne die Sonne und damit auch die Hitze anziehen und man auf helleren Farben schnell jede kleine Verschmutzung sieht.
  • Zusatzausstattung: In die Kategorie Zusatzausstattung fallen alle Extras, die den Umgang mit einem Sonnenschirm noch komfortabler machen und darüber hinaus die Optik beeinflussen. Das können zum Beispiel eine LED-Beleuchtung und Fransen sein.

Sonnenschirme dieser Marken haben das Potenzial für einen Sonnenschirm-Testsieger

Sie möchten einen Sonnenschirm kaufen, können sich jedoch nicht für ein bestimmtes Modell entscheiden? Eine Empfehlung sprechen wir, auf der Basis verschiedener Erfahrungen aus dem Internet, für Sonnenschirme der folgenden Marken aus:

» Mehr Informationen
  • Sekey
  • paramondo
  • Schneider
  • Sorara
  • Kai Wiechmann
  • Gartenfreude

Hier bekommen Sie einige der besten Sonnenschirme

Ihren neuen Sonnenschirm 3m, Sonnenschirm Ampelschirm, Sonnenschirm rechteckig oder alle anderen Ausführungen können Sie in Bau- und Einrichtungsfachgeschäften, wie etwa bei:

» Mehr Informationen
  • Obi
  • Toom
  • Bauhaus
  • Hagebau
  • Ikea

günstig kaufen.

Apropos günstig kaufen: Auch bei Discountern, wie Lidl oder Aldi, gibt es von Zeit zu Zeit das eine oder andere attraktive Angebot.

Den zeitaufwändigen Besuch von mehreren Geschäften umgehen Sie, wenn Sie sich entscheiden, in einem Sonnenschirm-Shop im Internet oder bei ebay zu kaufen. Bevor Sie online bestellen, sollten Sie jedoch einen ausgiebigen Preisvergleich zwischen den einzelnen Sonnenschirm-Modellen durchführen. Hilfreich für die Kaufentscheidung ist, abgesehen vom Preis, auch der eine oder andere im Internet zu findende Test beziehungsweise Testbericht.

Übrigens: Wenn Sie die Kosten für einen neuen Sonnenschirm scheuen, dann können Sie alternativ zu einem Sonnenschirm gebraucht greifen oder einen mieten.

Die Vor- und Nachteile von Sonnenschirmen auf den Punkt gebracht

  • UV- und Sonnenschutz
  • in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich
  • auch für Balkon nutzbar
  • flexibel aufstellbar
  • einfacher Auf- und Abbau
  • windanfällig
  • Mittelmastschirme gewähren nur eingeschränkte Bewegungsfreiheit

Fazit

Es gibt viele Möglichkeiten, sich im Sommer vor der Sonneneinstrahlung zu schützen. Der Sonnenschirm gehört zu den beliebtesten Optionen. Das hat mehr als einen guten Grund: Ein Sonnenschirm lässt sich flexibel an fast jedem Ort aufstellen und spendet genau da Schatten, wo man ihn benötigt. Er steht zudem in vielen unterschiedlichen Ausführungen und Größen zur Verfügung, sodass für jede Anforderung das passende Modell bereitsteht – unabhängig davon, ob ein Exemplar für den Garten, den Balkon, die Terrasse oder für den Strand gefragt ist.

» Mehr Informationen

Weitere spannende Inhalte:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (73 Bewertungen, Durchschnitt: 4,41 von 5)
Sonnenschirme – zuverlässige Schattenspender in vielen Varianten
Loading...

Einen Kommentar schreiben