Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Balkonmarkisen – Praktischer Hingucker in luftigen Höhen

BalkonmarkisenDie Temperaturen steigen, die Sonne geht täglich früher auf und später unter. Um für die kommenden Monate gut gewappnet zu sein und ein erstes Urlaubsgefühl zu verspüren, sind Markisen für den Balkon ideal. Ob schlicht in der Fassadenfarbe oder als optischer Hingucker in knalligen Farben. Die Palette an Farben, Mustern, Größen, Stoffen und Maßen ist breit. Um sich in der Vielfalt an Möglichkeiten zurechtzufinden, geben wir Ihnen praktische Tipps und Tricks rund ums Thema Balkonmarkisen an die Hand. Wir betrachten elektrische Balkonmarkisen ebenso wie Klemmmarkisen oder Markisen fürs Balkongeländer. Sie werden feststellen, dass viele Balkonmarkisen ohne zu Bohren installiert werden können und einen Überblick über diverse Markisen erhalten.

Balkonmarkise Test 2022

Markisen für den Balkon – eine Vielzahl an Optionen

BalkonmarkisenEs gibt Markisen für einen kleinen Balkon oder für einen großen Balkon. Grundsätzlich unterscheidet man bei Markisen folgende Typen:

» Mehr Informationen
  • Gelenkarmmarkisen haben mindestens zwei Gelenkarme, die durch eine Kurbel ausgefahren werden. Zwischen ihnen spannt sich der Stoff der Markise fast horizontal in einer leichten Neigung. Jene Versionen gibt es mit oder ohne Dach.
  • Kassettenmarkisen für den Balkon arbeiten ebenfalls mittels Gelenkarmen. Zusätzlich wird die Markise beim Einfahren vollständig in einer sogenannten Kassette verstaut. Auf diese Weise ist sie vor Umwelteinflüssen und Schmutz geschützt.
  • Senkrechtmarkisen, auch unter dem Namen Vertikalmarkisen bekannt, erinnern an einen Rollladen. Wie jener werden sie als Sonnen- und Sichtschutz oberhalb von Fenstern montiert. Jene Balkonmarkisen verlaufen senkrecht nach unten. In ausgefahrenem Zustand absorbieren sie die Sonneneinstrahlung und halten Wärme draußen. Des Weiteren nutzt man sie als gestalterische Elemente, um Häuserfassaden aufzuwerten.
  • Fallarmmarkisen werden über Türen und Fenstern, auf Balkonen und Terrassen angebracht. Sie verdunkeln, und dienen als Schutz vor neugierigen Blicken sowie vor Sonne und Wärme. Wenn sie ausgefahren sind, wird der Markisenstoff waagrecht oder schräg ausgerichtet.
  • Klemmmarkisen erfreuen sich vor allem in Mietwohnungen großer Beliebtheit. Wie ihr Name bereits vermuten lässt, sind diese Balkonmarkisen zum Klemmen: Sie lassen sich mithilfe von zwei verstellbaren Spannstützen zwischen dem Boden und der Decke einklemmen. Klemmmarkisen aus dem gehobenen Preissegment verfügen in der Regel über einen Motor und lassen den Neigungswinkel je nach Vorliebe anpassen.

Tipp: Je nach Modell und Hersteller gibt es zusätzliche Extras wie Seitenwände oder Volants. Beide dienen dazu, mehr Sicht- und Sonnenschutz zu ermöglichen. So können Sie Ihren Balkon beispielsweise auch seitlich schützen.

Markise für den Balkon – elektrisch oder manuell betrieben?

Neben der Wahl nach dem geeigneten Typ stellt sich auch die Frage nach der Bedienung. Hierbei wird zwischen elektrischen Balkonmarkisen und Balkonmarkisen mit Handkurbel unterschieden:

» Mehr Informationen
Balkonmarkise mit Handkurbel Balkonmarkise elektrisch mit Motor
  • manuelles Ein- und Ausfahren der Markise
  • einfache Montage, aufwändigere Handhabung
  • günstiger zu kaufen
  • Rohrmotor ist im Inneren der Markise versteckt und vor Witterung geschützt
  • Bedienung mittels Schalter oder Fernbedienung
  • aufwändigere Montage, komfortable Handhabung
  • kann mit intelligenten Sensoren ausgestattet und betrieben werden
  • in der Regel teurer

Elektrische Balkonmarkisen haben den Vorteil einer einfachen Nutzung. Mittels Knopfdruck lässt sich die Markise ausfahren und gegebenenfalls der Neigungswinkel einstellen. Markisen für den Balkon, die elektrisch funktionieren, können zudem mit intelligenten Sensoren ausgestattet sein. Jene erfassen Sonnenlicht, Windstärke oder Regen und können je nach Hersteller mit dem Smart Home gekoppelt werden.

Auf diese Weise fahren manche elektrischen Balkonmarkisen sich selbstständig ein und aus. Hierdurch wird das optimale Maß an Licht und Schatten für Mensch, Tier und Pflanzen ermöglicht. Falls der Wind zunimmt, während Sie außer Haus sind, reagieren die Sensoren und fahren die elektrische Balkonmarkise automatisch ein.

Andere Markisen für den Balkon, die elektrisch agieren, können mittels Zeitschalter geregelt werden. Beide intelligenten Versionen haben diverse Vorteile. Einer besteht beispielsweise darin, dass sie auch bei Ihrer Abwesenheit in Bewegung sind. Das kann potenzielle Einbrecher abschrecken. Was aber geschieht im Falle eines Stromausfalls mit Balkonmarkisen, die elektrisch betrieben werden? Jene verfügen immer auch über eine Handkurbel, mit der sich die Markise manuell einfahren lässt.

Tipp: Eine Zwischenlösung stellt eine elektrische Handkurbel dar. Diese wird in die Markise eingehakt und fährt diese aus, ohne dass Sie Kurbeln müssen. Die Energie wird dabei von einem Akku geliefert. Zudem ist es bei vielen Markisen möglich, einen Motor nachzurüsten. Auf diese Weise können Sie Kosten und eine Installation sparen.

Balkonmarkisen nach Maß kaufen?

Um die geeignete Größe für Ihre Balkonmarkise zu finden, sollten Sie den Balkon, beziehungsweise den geplanten Schattenplatz, ausmessen. Beachten Sie dabei, dass die Tiefe der Markise den gewünschten Platz um einen halben Meter überschreiten sollten. Wenn Ihr Balkon beispielsweise eine Tiefe von zwei Metern hat, sollte die Markise 2,50 Meter Tiefe haben. Gängige Maße sind beispielsweise:

» Mehr Informationen
  • Balkonmarkise 200 cm, also 2 m breit
  • Balkonmarkise 250 cm, also 2,5 m breit
  • Balkonmarkise 300 cm, also 3 m breit
  • Balkonmarkise 350 cm, also 3,5 m breit
  • Balkonmarkise 400 cm, also 4 m breit

Des Weiteren gibt es Exemplare, bei denen die Markise 5 m oder 6 m breit sein kann. Je nach gewünschter Breite variieren die Möglichkeiten, um die Markise anzubringen. Eine sechs Meter breite Markise beispielsweise lässt sich nicht in ein Fenster klemmen. Hier müssen Sie andere Möglichkeiten finden, um diese anzubringen.

Balkonmarkisen – ist das erlaubt?

Bei Mietwohnungen sollten Sie vor dem Kauf einen Blick in die Hausordnung sowie den Mietvertrag werfen. Manchmal kann eine Absprache mit dem Vermieter vor der Anbringung von Balkonbespannung unumgänglich sein. Da in der Regel keine baulichen Veränderungen vorgenommen werden dürfen, bieten sich für Mieter häufig Markisen für den Balkon an, die ohne zu bohren angebracht werden. Bei der Absprache mit dem Vermieter können Sie auch die Farbwahl einbeziehen. Wahrscheinlich stimmt dieser einem dezenten grauen Stoff eher zu, als einem farbenfrohen Karomuster. Zudem können diese Argumente helfen:

» Mehr Informationen

Markisen für den Balkon: die Vor- und Nachteile

  • Sichtschutz
  • Sonnenschutz
  • Regenschutz, wenn wasserdicht
  • teilweise ohne zu Bohren zu installieren
  • werten Fassade auf
  • für Mieter nicht immer erlaubt
  • je nach Hersteller instabil

Balkonmarkise ohne bohren montieren?

Diverse Menschen ziehen es vor, Markisen ohne Bohrmaschine anzubringen. Je nach Wahl der Markise ist dies ohne Schwierigkeiten möglich. Statt einer Wand- oder Deckenmontage, lässt sich beispielsweise eine Klemmmarkise zwischen Boden und Decke einklemmen. Gerade bei kleinen Balkonen ist die Fläche der Markise nicht so hoch. Dementsprechend gering sind Gewicht und die Gefahr, von Windböen erfasst zu werden. Daher kann sich ein Verfahren ohne zu Bohren anbieten.

» Mehr Informationen

Markisen für den Balkon ohne zu bohren sind beispielsweise Klemmmarkisen oder Markisen fürs Balkongeländer. Balkonmarkisen, die wie Rollos senkrecht in den Fensterladen oder Türrahmen geklemmt werden, sind ebenfalls Beispiele für Markisen für den Balkon, die ohne zu Bohren installiert werden können. Manch einer zieht es vor, einen Sonnenschutz selbst zu bauen. Diese können permanent oder zum Ausziehen sein.

Balkonmarkisen kaufen – diese Optionen gibt es

Der Markt für Balkonmarkisen ist groß. Ob Polen, Niederlande oder Übersee, diverse Hersteller wetteifern um Ihre Gunst. Ebenso vielfältig sind die Möglichkeiten, um Balkonmarkisen einzukaufen. Einige erstehen Markisen im Baumarkt wie Bauhaus, Obi, Hornbach, Toom oder Hagebaumarkt. Andere gehen in Möbelgeschäfte wie Ikea. Manchmal haben Aldi, Lidl und Co. Balkonbespannungen im Angebot. Ebay und spezielle Balkonmarkisen Shops sind nur einige Möglichkeiten, um den Sonnenschutz einfach online zu erstehen. Beispiele für Hersteller von Balkonmarkisen sind Markilux, Rollomeister oder Warema.

» Mehr Informationen

Balkonmarkisen kaufen – Tipps und Tricks

Bevor Sie eine Balkonmarkise kaufen, ist es hilfreich, sich über einige Fragen klarzuwerden:

» Mehr Informationen
  • Möchten Sie eine Balkonmarkise, die senkrecht oder mit Neigung montiert ist?
  • Wollen Sie Ihre Markisen für den Balkon ohne zu bohren montieren (z.B. Balkonmarkise zum Klemmen)?
  • Soll Ihre Markise für den Balkon elektrisch oder manuell bedienbar sein?
  • Benötigen Sie eine Markise mit zusätzlichem Sichtschutz oder Volants?
  • Wollen Sie eine wasserabweisende oder wasserdichte Markise für Ihren Balkon?
  • Benötigen Sie eine Balkonmarkise nach Maß?
  • Soll die Markise vor allem als Sonnen- und Sichtschutz dienen oder auch wassserfest sein?
  • Welche Größe und welches Material benötigen Sie?

Wichtig bei der Wahl einer geeigneten Markise ist auch die Lage des Balkons. Ein Südbalkon beispielsweise bekommt viel mehr Sonne ab, als ein Nordbalkon. Dementsprechend sollte das Material für einen Südbalkon über einen höheren UV-Schutz verfügen.

Grundsätzlich hilft ein Balkonmarkisen Konfigurator diverser Hersteller Ihnen ebenfalls bei der Wahl nach der besten Balkonmarkise für Sie. Des Weiteren können Testberichte und Erfahrungen anderer Nutzer Ihnen einerseits dabei helfen, sich einen Überblick zu verschaffen sowie andererseits detaillierte Fragen klären.

Ein Vergleich verschiedener Modelle und Hersteller bietet sich ebenso an, wie ein Blick auf aktuelle Balkonmarkisen Testsieger. Erst wenn Sie Ihren eigenen Balkonmarkisen Test gemacht und sich für ein Modell entschieden haben, können Sie mit einem Preisvergleich beginnen. Hierbei können bestimmte Angebote und Balkonmarkisen Sales vorteilhaft sein. Bei einem Balkonmarkisen Konfigurator und Vergleich lohnt es sich auch, den Versand mit einzubeziehen.

Tipp: Wenn Sie besonders günstig kaufen möchten, lohnt es sich, abzuwarten. Meist senken Shops ihre Preise für Balkonmarkisen, die elektrisch oder manuell angetrieben werden, nach der Saison.

Balkonmarkise reinigen

Grundsätzlich bietet sich ein hochwertiger Stoff für Ihre Balkonmarkise an. Dieser sollte schmutzabweisend und farbecht sein. Neben einer guten Qualität spielt der Umgang mit der Markise eine entscheidende Rolle für deren Lebensdauer. Eine regelmäßige Reinigung gehört ebenso hierzu, wie das Verstauen der Markise über die kalten Monate.

» Mehr Informationen

Mittels einer regelmäßigen schonenden Reinigung lassen sich Vogelkot, Grünspan und Schmutz entfernen. Besonders vor dem Einlagern ist eine Reinigung essenziell, um Schimmel und Stockflecken vorzubeugen.

Hierbei lassen sich grobe Verunreinigungen mit einer weichen Bürste oder einem (Hand)Besen ohne Druck beseitigen. Anschließend können kleine Flecken mit einem farblosen Radiergummi entfernt werden. Bei hartnäckigem Schmutz können Sie etwas Wasser einwirken lassen und dieses anschließend abspülen. Wichtig ist ein gründliches Abspülen und Trocknen der Markise nach der Reinigung. Somit beugen Sie Schimmel, Algen sowie Stockflecken und Verfärbungen vor.

Tipp: Ein Feinwaschmittel, das im Verhältnis von 1:10 mit Wasser gemischt wird, kann bei der Reinigung hilfreich sein.

Weitere spannende Inhalte:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Balkonmarkisen – Praktischer Hingucker in luftigen Höhen
Loading...

Einen Kommentar schreiben